Thermalquellen in Bad Bellingen

Thermalquellen Bad Bellingen

Das Bad Bellinger Mineral-Thermalwasser kommt natürlich warm aus rund 400 – 600 Metern Tiefe. Verschiedene Thermalquellen in Bad Bellingen speisen die Balinea Thermen. Bad Bellingen wurde mit der Thermalquelle bekannt und entwickelte sich vom Fischerdorf zum Kurort mit Ferienwohnungen und Kliniken.

Die Thermalquellen Bad Bellingen sind Natrium-Calcium-Chlorid-Thermen mit Temperaturen von über 35 °C.

Leodegar Quelle: 38,0°C Erschließungsjahr 1963
Eberhard Quelle: 40,7°C Erschließungsjahr 1974
Markus Ruf Quelle: 38,0°C Erschließungsjahr 1956

Quellen und Austrittstemperaturen

Quelle Austrittstemperatur Erschließung
St. Leodegar-Quelle 38 °C 1963
Eberhard-Quelle 40,7 °C 1974
Markus-Ruf-Quelle 38 °C 2008

Beckentemperaturen

Innenbecken ca. 34 – 35 °C
Außenbecken mit Strömungskanal ca. 32 – 34 °C
Champagner-Außenbecken ca. 33 – 34 °C
Pool mit nativem Thermalwasser ca. 35 – 36 °C

Inhaltsstoffe des Bad Bellinger Mineral-Thermalwassers

  • Hoher Gehalt an Natrium-Chlorid
    • steigert die Durchblutung, erzeugt ein Wärmegefühl auf der Haut
  • Hoher Gehalt an Calcium und hoher Gehalt an Hydrogencarbonat
    • lokal entzündungshemmende Wirkung
  • Hoher Gehalt an Sulfat
    • günstige Beeinflussung entzündlicher und degenerativer Gelenkprozesse
  • Hoher Gehalt an Kohlensäure
    • Günstige Wirkung auf das Herz
    • Empfehlenswert bei Herz-Kreislauf-Problemen
    • Senkende Wirkung auf den Blutdruck
    • „Training“ der Regulation peripherer Blutgefäße = milde Herzübungstherapie

Die Bad Bellinger Mineral-Thermalquelle ist eine Natrium-Calcium-Chlorid-Therme von ca. 38°C mit einem hohen Gehalt an Magnesium, Hydrogencarbonat, Sulfat und vor allem Kohlensäure, weshalb das Wasser zu einem der Besten in Deutschland zählt.

Die Badetemperaturen liegen mit 34 bis 36 °C im sogenannten Behaglichkeitsbereich, werden also weder als zu warm noch als zu kalt, sondern als besonders angenehm empfunden. Das Baden darin ist eine echte Wohltat für Körper, Geist und Seele und nachweislich sehr entspannend und gesund.

Bewegungen fallen in dem intensiv wirksamen Wasser leichter, die Durchblutung wird verbessert und die aufrechte Körperhaltung stabilisiert. Das Ergebnis ist eine beruhigende Entspannung für den Körper. Die angenehme Wärme fördert zudem die Durchblutung der Haut und verspannte Muskeln werden entspannt.

Wirkungsweise des Thermalwassers

Das Bad Bellinger Thermalwasser ist sowohl für Bäder, Inhalationen sowie zur Trinkkur geeignet und weisen viele positive Wirkungen auf.
Was unser Thermalwasser so besonders macht:

  • Wärme des Wassers  = Thermischer Reiz
    • 34 – 36°: Idealtemperatur für eine Entspannung der Muskulatur
    • Durch die Wärme wird die Schmerzgrenze nach oben gesetzt.
    • Bewegungen, die im Trockenen schmerzhaft sind, können schmerzfrei oder mit wesentlich geringeren Beschwerden ausgeführt werden.
  • Hydromechanischer Effekt  = „Auftrieb“ des Körpers
    • Im Wasser verliert der Körper scheinbar über 9/10 seines Gewichts – so viel wie das von ihm verdrängte Wasser. Der hohe Mineralgehalt des Bad Bellinger Thermalwassers verstärkt diesen Auftrieb.
    • Bewegungen können daher mit viel weniger Muskelkraft und dadurch öfter als im Trockenen ausgeführt werden.
    • Der Auftrieb stabilisiert die aufrechte Körperhaltung und entlastet bzw. entspannt somit die für diese Haltung beanspruchten Muskelgruppen.
  • Hoher Gehalt an Natrium-Chlorid
    • steigert die Durchblutung, erzeugt ein Wärmegefühl auf der Haut
  • Hoher Gehalt an Calcium und hoher Gehalt an Hydrogencarbonat  
    • lokal entzündungshemmende Wirkung
  • Hoher Gehalt an Sulfat
    • günstige Beeinflussung entzündlicher und degenerativer Gelenkprozesse
  • Hoher Gehalt an Kohlensäure
    • Günstige Wirkung auf das Herz
    • Empfehlenswert bei Herz-Kreislauf-Problemen
    • Senkende Wirkung auf den Blutdruck
    • „Training“ der Regulation peripherer Blutgefäße = milde Herzübungstherapie

 

Thermalquellen Bad Bellingen | Quellenfest

No comments.

Scroll Up